Ein trautes Heim für’s Mäuselein

Ich hatte die tollste Kindheit überhaupt. So eine mit viel Grün, schmutzig machen und einem riesigen Haufen Fantasie. Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie sehr ich mich in das Spiel vertiefen konnte, manchmal nahm es mich tagelang ein. Diese Fähigkeit vermisse ich tatsächlich ab und zu. 

Um diese wundervolle Fähigkeit zu unterstützen, hatte ich so ziemlich alles an Spielzeug, was man so gebrauchen konnte. Ich wurde nicht damit überschüttet, aber vermisst habe ich nie etwas. Ein Puppenhaus hatte ich jedoch nie und vielleicht übt es gerade deshalb bis zum heutigen tage auf mich so eine Art magische Anziehungskraft aus. Seit unsere Erbse nun angefangen hat richtig mit Puppen zu spielen, wächst der Wunsch nach einen tollen Mini-Anwesen in mir heran. Dieses Weihnachten wollte ich ihn schon erfüllen, wurde aber von meinem Freund gebremst. Und wahrscheinlich hat er Recht, das Kind ist noch zu klein. Nichts desto Trotz hört die Recherche nicht auf… denn immerhin möchte ich vorbereitet sein.

Für das Haus an sich habe ich schon einige Ideen gesammelt. Lange Zeit fand ich das Hochhaus von Helga Kreft perfekt für uns, weil es dank der Geradlinigkeit super bei uns reinpassen würde, dann fand ich allerdings den Etsy-Shop MilkyWood und hab mich Hals über Kopf verliebt. Die Version hier ist von allen Seiten bespielbar, man kann sie ganz leicht zusammenbauen und mitnehmen und sie sieht einfach unheimlich schön aus, oder?

Die Frage nach den Bewohnern war da schon ein wenig schwieriger. Die Sylvanian Family fand ich eigentlich immer ziemlich niedlich, mein Freund dagegen fand sie einfach nur kitschig und irgendwie hat er auch ein bisschen Recht. Als wir dann die kleine Maus von Maileg von der Patentante geschenkt bekommen haben, stand fest: diese kleinen Mäuschen sollen in das Haus einziehen. In welcher Konstellation steht noch nicht fest, aber wir haben ja auch noch Zeit…

Last but not least habe ich auch schon angefangen mir über die Einrichtung Gedanken zu machen. Obwohl bei dem Haus von MilkyWoods ja schon ein paar tolle Möbel inbegriffen sind, fehlt noch etwas. Eine Küche zum Beispiel… oder Teppiche. Ich denke hier werde ich niemals müde werden und ich gehe stark davon aus, dass das ein oder andere Möbel- oder Kleidungsstück eine Eigenproduktion werden wird.

Kommentar verfassen