Mama Wishlist: Juni-Edition

Je dicker der Bauch wird, je mehr Wasser in meine Füße fließt und je zahlreicher die inneren Tritte in der Nacht werden, umso dringender wird auch das Bedürfnis mich selbst zu belohnen. Belohnen für neun Monate, in denen mein Körper unglaubliches geleistet hat und belohnen für all die schlaflosen Nächte, die da noch kommen werden. Klingt das undankbar? Ist das Leben, das da in mir heranwächst nicht schon Lohn genug? Wie dem auch sei… Für mich ist und war Schwanger-Sein keine besonders schöne Erfahrung. Schon bei Johanna war es für mich anstrengend, dieses Mal tatsächlich oftmals eine Qual. Von Kreislaufproblemen, die zu Stürzen führten über Übelkeit und Erbrechen bis weit in den siebten Monat hinein bis hin zu zahlreichen durchwachten Nächten, hatte diese Schwangerschaft einiges für mich parat.

Umso wichtiger war und ist es für mich mir selbst kleine Freuden zu bereiten. Blumen eignen sich dafür immer gut und inzwischen weiß mein zauberhafter Freund auch endlich welche ich denn gerne mag, aber die kleinen und größeren Wünsche sammle ich gerne und erfülle sie mir zu einem besonderen Zeitpunkt. Hier kommt also meine Wishlist für den Juni:

Spätestens seit Acne und Céline sie über den Laufsteg geschickt haben, sind Babouches in aller Munde. Ich freue mich besonders darüber, dass es hier in Berlin eine unglaublich sympathische Designerin gibt, die neben einigen anderen zauberhaften traditionell marokkanischen Produkten diese wunderschönen Slipper mit ihrem Label Lalla Babouche nach Deutschland bringt. Definitiv ein Wunsch, den ich mir zeitnah selbst erfüllen werde, denn ich habe das Glück diese Woche in ihrem Studio vorbei schauen zu dürfen. Jetzt muss ich mich nur noch für eine Farbe entscheiden, oder für zwei…

Wenn der Körper gerade gar nicht der ist, den man kennt, dann wünscht man sich natürlich nicht unbedingt eine Jeans. Meine Wünsche im Juni stammen somit hauptsächlich aus dem Bereich Interior. Ein unglaublicher Traum, auf den es sich zu sparen lohnt, sind auf jeden Fall die Buchstabenhocker von artcanbreakyourheart. Wie wäre es mit einem P für Poumpou?

Ich bin ein kleiner Organisationsnerd, zumindest wenn es an den Schreibtisch geht. Und was eignet sich besser zum Ordnung halten als eine hübsche Wand aus Draht, an der man alles mögliche befestigen kann? Oder was haltet ihr von diesen hübschen Tassen von Studio Arhoj als Stiftehalter?

Last but not least wohl einer meiner Langzeitwünsche: die Halfmoon-Bag von A.P.C. in schwarz. Ich liebe ja kleine Taschen zum Umhängen, bei denen man gezwungen wird, nur das Nötigste mitzunehmen. Momentan habe ich sie online nicht gefunden, dafür aber ihre Schwester Genève – auch ein Traum, nicht wahr?

3 Kommentare

  1. Liebe Judith, herzlichen Dank für diesen tollen Artikel und Euren Besuch vorgestern bei mir im Studio – es war wirklich sehr nett mit Euch! Ich wünsche Dir viel Freude mit den Schuhen und sende liebe Grüße aus Kreuzberg! Deine Sarra

    • Liebe Sara,
      vielen Dank, dass wir vorbei kommen durften. Spätestens nach Entbindung werden wir wohl wieder bei dir vorbei schauen 🙂 Die Babouches sind hier nämlich in Dauereinsatz.

  2. Pingback: Mama-Wishlist: Pre-Christmas Edition | Poumpou

Kommentar verfassen