Monat: Juni 2017

#afterbabybody vs. #bodypositivity

Ich hatte niemals Probleme mit meinem Körper, ungelogen, niemals… aber wieso auch? In meiner Jugend habe ich Volleyball und Beachvolleyball gespielt, war am Wochenende gerne ununterbrochen tanzen und auch sonst eigentlich immer auf Achse. Nach meinem Abitur habe ich angefangen dual zu studieren und auch wenn ich dadurch keine Zeit mehr für Mannschaftssport hatte, hat mein Job im Einzelhandel mich doch definitiv auf Trab gehalten. An dem Tag, an dem ich meinen Freund kennenlernte, trug ich bauchfrei und eine unglaublich hoch geschnittene Jeans ohne einen Funken Elasthan. Dieses Outfit war tatsächlich so etwas wie eine Uniform für mich zur damaligen Zeit. Warum ich euch das erzähle? Nun ja, weil es so nicht mehr ist, wie ihr euch vielleicht denken könnt… Weiterlesen

Bücher für die ersten Jahre Pt. I

Bücher lesen ist in dieser Familie so eine Sache. Papa tut es gar nicht, lediglich Baseball-Statistiken und diverse wissenschaftliche Artikel können sein Interesse wecken. Und wenn er sich dann mal vertieft hat, kann es ewig dauern bis er fertig ist. Ich für meinen Teil habe schon das ein oder andere Buch verschlungen, komme seitdem ich Mama bin aber kaum noch zum Lesen und kann mich auch irgendwie nicht mehr so in die Wörter fallen lassen wie früher. Trotzdem ist es mir unheimlich wichtig, dass unsere Tochter schon früh mit der Magie in Verbindung kommt, die sich entfaltet, wenn man eine Seite umblättert. Leider hat das anfangs irgendwie überhaupt nicht geklappt, daher war ich quasi ununterbrochen auf der Suche nach inspirierender Lektüre für eine Einjährige… und ich bin fündig geworden! Weiterlesen

Mama Wishlist: Sale Edition

Kaum kommt die Sonne in Berlin einmal so richtig raus, purzeln die Preise und lassen so manches Schnäppchenjäger-Herz höher schlagen. Unter anderem meins, denn seit ich in Berlin wohne, ist Sale meine absolute Lieblingsjahreszeit geworden. Ich investiere ja vor allen Dingen seit ich Mama bin gerne in einige teurere Stücke, von denen man lange etwas hat, weil ich inzwischen von mir behaupten kann meinen Stil gefunden zu haben – auch wenn ich ihn nicht definieren kann. Umso glücklicher macht mich also der Designer-Sale, den man gerade auf Zalando findet. Heute gibt es also eine Mama Wishlist in der Sale Edition. Viel Spaß beim Stöbern!

Style the bump: Zoo-Edition

Nur einmal kurz vorneweg: ich kann das Schwanger-Sein leider nicht wirklich zelebrieren, zumindest nicht so, wie es hier vielleicht wirkt. Denn ich bin nicht gerne schwanger. Ich war es in Schwangerschaft eins schon nicht so gerne und nun bin ich es noch viel weniger. Ich hasse das Wasser in meinen Beinen und finde es unangenehm, wenn das Baby mich wie wild tritt. Die blauen Flecken an meinen Beinen, die ich von diversen Stürzen dank Kreislaufproblemen habe, wollen wegen all dem Wasser einfach nicht verheilen und ich vermisse meine Taille! Nichts desto Trotz ziehe ich mich noch gerne an und daher bekommt ihr heute ein paar Links zu den Teilen, die mich so durch die Schwangerschaft begleiten. Weiterlesen

Geschenke, Geschenke, Geschenke

Zwar ist es noch ganze zwei Monate hin bis zum zweiten Geburtstag unserer kleinen Großen, allerdings befürchte ich, dass die Vorbereitungen ganz schön unter dem Trouble um das neue Baby leiden werden. Daher habe ich dieses Mal sehr rechtzeitig angefangen über geeignete Geschenke nachzudenken und bin tatsächlich schon auf einem ziemlich guten Weg. Weiterlesen

1ste Liebe

Hätte mir jemand vor drei Jahren erzählt, dass ich heute mit einem wundervollen Mann, einem Hund und einer einzigartigen Tochter in einer kuscheligen Wohnung in Berlin lebe und mit kugelrundem Bauch vor dem Laptop sitze und Zeilen für meinen Blog tippe, ich hätte ihm einen Vogel gezeigt. Vor drei Jahren war ich nämlich gerade erst nach Berlin gezogen, aktives Tinder-Mitglied und ständig auf Achse. Ich habe gefeiert, gedated und gearbeitet – vielleicht nicht ganz in der Reihenfolge aber doch ziemlich konsequent. Zwar war es schon immer mein Kleinmädchentraum früh Mama zu werden, aber erstens ging der Mutterschaft in dieser Fantasie eine langjährige Partnerschaft inklusive Hochzeit voran und zweitens: wer hält ernsthaft an solchen abstrusen Träumen fest? Tja… was soll ich sagen, manchmal schlägt das Schicksal einfach mal richtig zu, wirft alle deine Pläne über den Haufen und krempelt dein Leben einmal komplett um. Weiterlesen

Mama Wishlist: Juni-Edition

Je dicker der Bauch wird, je mehr Wasser in meine Füße fließt und je zahlreicher die inneren Tritte in der Nacht werden, umso dringender wird auch das Bedürfnis mich selbst zu belohnen. Belohnen für neun Monate, in denen mein Körper unglaubliches geleistet hat und belohnen für all die schlaflosen Nächte, die da noch kommen werden. Klingt das undankbar? Ist das Leben, das da in mir heranwächst nicht schon Lohn genug? Wie dem auch sei… Für mich ist und war Schwanger-Sein keine besonders schöne Erfahrung. Schon bei Johanna war es für mich anstrengend, dieses Mal tatsächlich oftmals eine Qual. Von Kreislaufproblemen, die zu Stürzen führten über Übelkeit und Erbrechen bis weit in den siebten Monat hinein bis hin zu zahlreichen durchwachten Nächten, hatte diese Schwangerschaft einiges für mich parat. Weiterlesen

Mini-Looks

Bald ist es so weit und unsere kleine Familie bekommt noch einmal Zuwachs. Bei dieser zweiten Schwangerschaft fühle ich mich zwar wesentlich reifer und vorbereiteter, allerdings ist sie für mich auch um Einiges anstrengender. Mein Bauch führt nun beispielsweise ein komplettes Eigenleben und kann sich innerhalb von Sekunden von einer zur anderen Seite neigen und meine Beine sind von oben bis unten mit blauen Flecken übersät, weil ich jede Gelegenheit ergreife mich auf die Nase zu legen. Nichts desto Trotz bin ich viel entspannter, weiß nie aus dem Effeff in welcher Schwangerschaftswoche ich mich befinde und fiebere nicht mit Hochdruck dem errechneten Termin entgegen. Weiterlesen